Zum Standort Iserlohn
Studierenden-Server

Zur Homepage der FH-Südwestfalen

 
CVS auf dem Studierenden-Account mit TortoiseCVS unter Windows

TortoiseCVS ist ein freier (GPL) CVS-Client für Windows, mit dem CVS direkt aus dem Windows Explorer heraus verwendet werden kann.

Nähere Informationen und Download-Links finden Sie unter http://www.tortoisecvs.org.

CVS Auschecken

Diese Funktion steht nach der Insallation von TortoiseCVS im Kontextmeü (linke Maustaste) Windows-Explorer (Datei/Verzeichnisanzeige) zur Verfügung.

Die Variable CVSROOT wird bei TortoiseCVS über einzelne Einstellungen "zusammengesetzt":

Protokoll Secure Shell (:ssh:)
Protokoll Parameter - kein Eintrag -
Server stud-in.fh-swf.de
Port - kein Eintrag -
Verwahrungsort Bei der Einrichtung des Home-Verzeichnisses für Studierende wird im root-Verzeichnis ein CVS-Verzeichnis mit Schreibrechten für den User angelegt.
Daneben können zusätzliche CVS-Verzeichnisse im eigentlichen Home-Verzeichnis (das Arbeitsverzeichnis, das nach einem Konsolen-Login) angelegt werden.
/CVS CVS-Verzeichnis im root-Verzeichnis des Home-Verzeichnisses.
/home/<gruppe>/<login>/CVS Beispiel eines Pfades zu einem CVS-Verzeichnis im home-Verzeichnis.
Benutzername <login>

Mit diesen Einstellungen erzeugt TortoiseCVS folgenden CVSROOT-Variable:

:ssh:<login>@stud-in.fh-swf.de/CVS

bzw.

:ssh:<login>@stud-in.fh-swf.de/home/<gruppe>/<login>/CVS

Hinweise: Beachten Sie, dass für TortoiseCVS das Protokoll "Secure Shell (:ssh:)" verwendet werden muss.
Das Protokoll "Secure Shell (:ext:)" funktioniert im Gegensatz zur Verwendung von CVS unter Linux nicht!
Um den Pfad zu Ihrem Home-Verzeichnis anzeigen zu lassen, melden Sie sich über eine Konsole per ssh (Windows: Putty) an und geben Sie das Kommando
pwd
ein

Letzte Aktualisierung: 09.04.2010 eMail an den Author Druckversion