Zum Standort Iserlohn
Studierenden-Server

Zur Homepage der FH-Südwestfalen

 

Übersicht über die Dienste des Studierendenservers des Labors für Angewandte Informatik

Inhaltsverzeichnis

Arbeitsverzeichnis für Studierende

Dienste

Zugang beantragen

Wichtige Hinweise(Bitte unbedingt beachten)

Semester-Mailinglisten

Das Labor für Angewandte Informatik stellt allen Studierenden des Fachbereichs "Angewandte Informatik und Naturwissenschaften" folgende Diensten auf dem Studierendenserver zur Verfügung:

Nähere Informationen finden Sie in den nachfolgenden Kapiteln.

Der Hauptzweck des Studierendenservers ist, den Studierenden eine zentrale Plattform für die Ablage von Daten für Praktikumsaufgaben, Projekten sowie Prüfungsarbeiten zur Verfügung zu stellen.
Aus diesem Grunde werden die auf dem Studierendenserver gehaltenen Daten werktäglich gesichert.

Wichtiger Hinweis

Der Betrieb des Studierendenservers ist ein freiwillige Dienstleistung der Mitarbeiter des Labors für Angewandte Informatik.
Aus diesem Grunde kann keine 7/24 Verfügbarkeit garantiert werden.
Insbesondere kann ein Ausfall des Studierendenserver während der Urlaubszeit längere Zeit andauern.

Die Anwender des Studierendenservers sind daher selbst dafür verantwortlich, lokale Kopien Ihre Daten zu pflegen!

Arbeitsverzeichnis für Studierende

Das Arbeitsverzeichnis auf dem Studierendenserver beinhaltet 500 MB Speicherplatz, die für beliebige Dateien und Verzeichnisse zur Verfügung stehen.
Die Einrichtung eines Arbeitsverzeichnisses muss unter "Online-Antrag für einen Studierenden Account" beantragt werden.

Die Daten können in folgeden Verzeichnissen abgelegt werden:

/CSV Verzeichnis für csv Repositories.
/SVN Verzeichnis für svn Repositories.
/public_html Verzeichnis für eine Homepage.
/home/xx/login Home-Verzeichnis für allgemeine Datenablage.

Dienste

Für das Arbeitsverzeichnis stehen folgenden Diensten zur Verfügung:

SSH Mit der Secure-Shell kann ein Konsolenzugang zum Arbeitsverzeichnis geöffnet werden.
Zusätzlich stehen über diesen Dienst "verwandte" Dienste wie SCP, SFTP und SSHFS zur Verfügung.

Nach der Anmeldung ohne Pfadangabe befinden Sie sich im Unterverzeichnis /home/??/login Ihres Arbeitsverzeichnisses.

Für die Verwendung von SSH benötigen Sie wahlweise folgende Werkzeuge/Programme:

Linux:

  • ssh - Client (wird normalerweise bei jeder Distribution standardmäßig installiert)
  • KDE Konqueror (verwenden Sie die URL sftp://<login>@stud-in.fh-swf.de)
  • sshfs, um das Arbeitsverzeichnis direkt in den Verzeichnisbaum des Client-Rechners einzubinden

Windows:

  • PuTTY, ein freier SSH-Client für Windows (siehe http://www.putty.org)
  • WinSCP, ein freier SFTP/SCP-Client, mit dem man wie mir dem Microsoft Explorer die Dateien im Arbeitsverzeichnis bearbeiten kann (siehe offizielle Webseite (Deutsch).
  • bitvise Tunnellier, SSH/SFTP-Client für Windows, der nicht nur eine eine Konsole und einen Browser für den sftp-Zugang zur Verfügung stellt, sondern lokal auch einen lokalen ftp-Server bereit stellt, der die ssh-Freigabe tunnelt (siehe http://www.bitvise.com/tunnelier). Über den lokal eingerichteten Tunnel kann kann die ssh-Freigabe mit Novell NetDrive einem Laufwerksbuchstaben zugeordnet werden.
HTTP Sie können unter dem Verzeichnis /public_html eine weltweit verfügbare Homepage einrichten.

Die Homepage ist unter

http://stud-in.fh-swf.de/Vorname.Nachname

erreichbar.

CVS Im Arbeitsverzeichnis steht das Versionsverwaltungssystem cvs zur Verfügung.
Die Datenübertragung erfolgt über das SSH-Protokoll.
Zur Vereinfachung des Zugriffspfades ist für CVS-Repositories das Verzeichnis /CVS mit Schreibrechten eingerichtet.

Das CVS-repository müssen Sie selbst einrichten (Anleitung: CVS - Concurrent Versions System).
Erforderliche Werkzeuge:

Linux:

Windows:

SVN Im Arbeitsverzeichnis steht das Versionsverwaltungssystem Subversion zur Verfügung.
Die Datenübertragung erfolgt über das SSH-Protokoll.
Zur Vereinfachung des Zugriffspfades ist für Subversion-Repositories das Verzeichnis /SVN mit Schreibrechten eingerichtet.

Samba Mit Samba können Sie Ihr Arbeitsverzeichnis mit Ihrem Rechner wie mit einer "Windows" Freigabe verbinden.
Die Samba-Freigabe muss nach der Einrichtung des Arbeitsverzeichnisses separat beantragt werden.
PHP Für die Homepage steht PHP zur Verfügung.
PHP wird nach der Einrichtung des Arbeitsverzeichnisses auf Antrag freigeschaltet.
MySQL Für die Homepage steht eine MySQL-Datenbank zur Verfügung.
MySQL wird nach der Einrichtung des Arbeitsverzeichnisses auf Antrag eingerichtet.

Zugang beantragen

Zunächst müssen Sie einen Studierenden Account beantragen. Nutzen Sie hierfür den "Online-Antrag für einen Studierenden Account".
Sie erhalten Ihre Zugangsdaten (Login und Passwort) per E-Mail zugesandt.
Die Bearbeitungszeit für den Antrag beträgt i.d.R. 24-48h.

Nachdem sie Ihre Zugangsdaten erhalten haben können Sie die zusätzlichen Funktionen hier beantragen:

Wichtige Hinweise

Umlaute in Passwörtern

Der Studierendenserver ist mit ISO-8859-15 Zeichenkodierung eingerichtet.

Wenn Ihr Passwort Sonderzeichen enhält (ÄÖÜäöüß o.ä.),
können Sie sich nur einloggen, wenn die von Ihnen verwendete Konsole ebenfalls ISO-8859-15 kodiert
.

Der Zugang ist auf bestimmte Provider beschränkt!

Beachten Sie den Hinweis auf der Seite "Änderung SSH-Zugang"

Semester-Mailinglisten

Zur Kontaktpflege der Studierenden eines Semesters untereinander, besondersfür die Zeit nach dem Studium, kann jedes Semester eine Semester-Mailinglistebeantragen. (siehe Semester-Mailinglisten).


Letzte Aktualisierung: 19.03.2010 eMail an den Author  Drucken 


Dummy